Presse-Event – Post E3 2012

Auf der E3 2012 präsentierte Nintendo neue Szenen aus den kommenden Mario-Titeln wie Paper Mario: Sticker Star, Luigi’s Mansion: Dark Moon, New Super Mario Bros. 2 oder New Super Mario Bros. U für die neue Heimkonsole. Am Mittwoch hatten wir die Gelegenheit und konnten an einigen dieser Titel selbst Hand anlegen. Nach kleinen Umwegen und Pannen war es uns doch gelungen, das Event mit einer Stunde Verspätung betreten zu können.

Nach einer kurzen Stärkung ging es schon ran an die Arbeit. Mit Nintendo Land will man dem Spieler die neue Konsole Wii U näher bringen. In zwölf unterschiedlichen Minispielen wird gezeigt, was mit der Wii U alles möglich ist und inwiefern sie funktioniert. Wir gehen hierbei nur auf die bisher bekannten Mario relevanten Titel ein. Dies wäre zum ersten Donkey Kong’s Crash Course. Bei diesem Spiel wird die Bewegungssteuerung des GamePads ausgenutzt. Während auf dem Fernseher das komplette Labyrinth zu sehen ist, welches es gilt zu meistern, erscheint auf dem Bildschirm in der Hand ein kleiner Ausschnitt, wo sich das Fahrzeug gerade befindet. Nun muss durch kippen des GamePads das kleine Fahrzeug gesteuert werden und es so sicher von A nach B bringen. Hinzu kommt noch das drücken von den L und R-Knöpfen bzw. das drehen des Control Pads, um bestimmte Plattformen auf und ab zu bewegen oder um Kreisel in die gewünschte Position zu drehen.
Insgesamt ist das Labyrinth sehr lang und es benötigt einiges an Übung, um die verschiedenen Hindernisse zu meistern. Uns ist es leider auch nicht im zehnten Versuch gelungen, das Ziel zu erreichen. Lediglich bis zum fünften Checkpoint haben wir es geschafft. Dieses Spiel ist für einen Spieler ausgelegt und das gesamte Geschehen findet auf dem GamePad statt. Die Zuschauer können den Fernseher nutzen und so dem Spieler Tipps geben, da sie kommende Hindernisse besser sehen.

Das zweite Spiel im Nintendo Land ist Luigi’s Ghost Mansion. Wie der Name schon vermuten lässt, enthält dieses Minispiel Elemente aus Luigi’s Mansion. Die Idee dahinter ist ein simples Versteckspiel. Bis zu vier Spieler müssen sich dabei vor einem Geist verstecken, der sich in der Villa umher treibt. Die vier Miis nutzen dabei die Wii-Remote und den Fernseher, um sich zu orientieren. Der Geist wird dabei nicht auf dem Fernseher angezeigt, lediglich durch Vibration wird dem Spieler mitgeteilt, wenn der Geist in seiner Nähe ist. Dieser Geist muss nun mit einer Taschenlampe besiegt werden, jedoch hält die Batterie nicht ewig und muss zwischendurch durch das aufsammeln von neuen Batterien wieder aufgeladen werden.
Der Geist wird von einem fünften Spieler auf dem GamePad gesteuert. Dieser muss die restlichen Spieler fangen und ihnen zu das Leben „ausspucken“. Ist ein Spieler ohnmächtig, kann er von den anderen Spieler wieder ins Leben gerufen werden, indem sie mit ihrer Taschenlampe für eine Weile auf ihn leuchten. Sieger ist entweder der Geist, wenn er alle Spieler erwischt hat oder die Spieler, wenn sie den Geist lang genug bestrahlt haben.
Das Spiel macht erst so richtig mit fünf Leuten Spaß. Denn so kann eine Taktik entwickelt werden, wie man den Geist am besten einkesselt und und mit vereinten Kräften solange anleuchtet bis er besiegt wurde. Jedoch fühlt man sich als Person mit Remote leicht benachteiligt, weil die Batterie der Taschenlampe schnell leer ist und der Geist irgendwie schneller laufen kann.

Nachdem wir uns ein wenig mit der WiiU eingefuchst hatten, stand New Super Mario Bros. U auf der Tagesordnung. Insgesamt drei unterschiedliche Levels standen zum testen zur Verfügung. Level 1 präsentiert dabei das Eichhörnchen-Kostüm, welches es ermöglicht, ähnlich wie der Propeller-Anzug, kurzzeitig zu fliegen. Zusätzlich ist ein gleiten möglich, wodurch der Spieler super in der Luft Münzen aufsammeln kann. Als extra Feature kann Mario im Kostüm sich noch an Wänden festhalten und so kinderleicht z.B. nach oben klettern oder den Absturz in eine Kluft verhindern. Weiterhin neu im Spiel sind die Baby-Yoshis. Im Vorgänger New Super Mario Bros. Wii waren diese schon ausgewachsen. nun kann auch ihre Baby-Form wieder genutzt werden, wie es auch schon in Super Mario World der Fall war. Wir selbst konnten bisher nur den pinken Baby-Yoshi ausprobieren, der sich mit Luft vollpumpt, sobald die Wii-Remote geschüttelt wird. Ähnlich wie Eichhörnchen-Mario schwebt der Spieler in diesem Zustand durch die Luft und erreicht so höher gelegene Plattformen. Wirklich eine spaßige Angelegenheit, zumal im Mehrspieler-Modus andere auf diesen Ballon-Yoshi springen können um neuen Schwung zu holen.
Neu ist es, dass ein Spieler die anderen nun aktiv unterstützen kann. Derjenige mit dem GamePad in der Hand kann Plattformen erzeugen und so die Kluften versperren oder eine Treppe zu einer Sternenmünze bauen.
Kritikpunkt am Spiel ist aber, dass es wieder zu einer Verzögerung von Millisekunden kommt, sobald ein Spieler ein Leben verliert oder ein Item aufsammelt. Ansonsten lässt sich sagen, dass dieses Spiel komplett an New Super Mario Bros. Wii anknüpft und mit neuen Spielideen und Items frischen Wind ins Gameplay zaubert und mit dem GamePad auch neue Spieler der Serie ihren Spaß haben werden.

Als letzten Mario relevanten Titel gab es Game & Wario (Arbeitstitel) zum anspielen. Eine erneute Wario-Minispiel Sammlung, welches diesmal die Features der neuen Konsole ausnutzt. So müssen z.B. auf dem GamePad Pfeile abgeschossen werden, um die Erdbeeren vor gierigen Fressfeinden zu schützen. In einem anderen Beispiel muss ein Parcours durch das Kippen des GamePads überwunden werden. Am besten war dabei noch ein Detektiv-Minispiel. Das GamePad wird wie eine Kamera vor den Fernseher gehalten. Nun müssen fünf verschiedene Verbrecher in dem gezeigten Ausschnitt fotografiert werden. Klingt einfach ist es aber nicht, denn der kleine Bildschirm auf dem GamePad fungiert wie ein Sucher, der nun einen kleinen Ausschnitt vom gesamten Szenario zeigt. Desweiteren muss darauf geachtet werden, dass die gesuchte Person zentriert ist, in die Kamera guckt und auch groß genug auf dem Bild ist.
An sich ist Game & Wario einfach nur eine vergrößerte Minispielsammlung zu Nintendo Land und bietet meiner Meinung nach nur kurzzeitig seinen Spaß.

Noch kurz ein paar Worte allgemein zur Wii U. Ich persönlich bin noch nicht wirklich von dem Konzept überzeugt, einen „Tablet“ die ganze Zeit in der Hand zu halten bzw. damit zu spielen. Das GamePad ist zwar sehr leicht und liegt auch gut in der Hand, jedoch sind die ControlPads etwas zu weit nach oben hervorgehoben und auch die L- und R-Taste sind soweit von den A,B,X und Y-Knöpfen entfernt, dass irgendwie ihre Funktion darunter leidet.
Den Pro-Controller haben wir leider nicht ausprobiert.
Technisch gesehen ist die Wii U auf dem Stand der Playstation 3 und XBox 360. Die Grafik ist endlich auf HD-Niveau, jedoch sind noch andere Dinge offen, die meiner Meinung nach eigentlich selbstverständlich sein sollten. So hatte sich Shigeru Miyamoto gegen ein DVD-Laufwerk ausgesprochen und auch inwieweit Filme ansonsten abgespielt werden können ist fraglich. Technisch ist die Wii U aufjedenfall dazu im Stande.

Alle drei Titel: Nintendo Land, New Super Mario Bros. U und Game & Wario werden zum Launch der Wii U erhältlich sein.

Aber es gab in Hamburg nicht nur neue Konsolen-Titel zu testen, sondern auch ein paar Nintendo 3DS-Spiele die bald erscheinen werden. Für uns interessant dabei waren Luigi’s Mansion: Dark Moon und New Super Mario Bros. 2. Leider aber nicht Paper Mario: Sticker Star, welches wir doch liebend gern einmal angespielt hätten.

Bereits am 17. August erscheint New Super Mario Bros. 2 für den Nintendo 3DS. Die gezeigte Demo bot drei unterschiedliche Levels, in welchen der Sinn des Spiels verdeutlicht werden sollte. Die Idee hinter dem Spiel ist es 1.000.000 Münzen zu sammeln. So fällt im Spiel auch relativ früh auf, dass an jeder Ecke Münzen versteckt sind und man erwischt sich schnell dabei wie man versucht wirklich jede Münze im Spiel einzusammeln. Neue Items wie die Gold-Blume helfen einem bei diesem vorhaben. So werden alle Holzblöcke die Mario mit dieser beschiesst zu goldenen Talern oder aber goldene Koopas hinterlassen Münzen wenn sie geschossen werden.
Das Spiel macht wirklich viel Spaß und ist für unterwegs ausgelegt, das heißt die Levels sind nicht zu lang und man kann viele Münzen einsammeln ohne, dass das Gefühl aufkommt, man ist genervt von der Aufgabe. Der 3D-Effekt fällt hier zwar nicht so stark auf jedoch ist die Grafik sehr schön auf dem kleinen Display.

Den Abschluss macht Luigi’s Mansion: Dark Moon, unser persönliches Highlight. Ausgestellt wurde natürlich nur eine Demo, doch die zeigte wie viel Potential Luigi’s Mansion hat. Gespielt werden konnte der Anfang des Spieles. Hier muss der Spieler zunächst mit einer Taschenlampe bewaffnet in der Villa nach dem vergessenen Poltergust 5000 (eine verbesserte Variante des Schreckweg 08/16) suchen, welcher sich in einem Auto in der Garage der Villa befindet. Wurde dieser gefunden, kann die Villa ein wenig besser erkundet werden. Mit der Saugkraft lassen sich nun Schlüssel von Decken holen oder Teppiche aufrollen, die irgendwelche Schalter verstecken. Sein ganzes Potential zeigt der hochmodernisierte Staubsauger aber erst, wenn ein Kristall eingesetzt wurde. Nun erhöht sich nicht nur die Leuchtkraft der Taschenlampe, die nun verschlossene Türen öffnen kann, sondern jetzt kann der Staubsauger auch Geister aufsaugen, welche überall in der Villa umher irren.
Hinzu kommt noch, dass die Villa und die gesamte Spielwelt wieder auf eigene Faust erkundet werden kann. So können die Blumen z.B. im Garten mit Licht bestrahlt werden und wachsen. Als Dank hinterlassen sie ein paar Diamanten, Banknoten oder Münzen.
Uns haben die 15min Spielzeit gereicht um sagen zu können, dass Luigi’s Mansion 2 ein würdiger Nachfolger wird. Nicht nur die 3D-Tiefe beeindruckt, sondern auch die liebe zum Detail und die vielen versteckten kleinen Easter-Eggs machen einfach Lust auf mehr.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Nintendo für die Einladung! Weiterhin gilt ein Dank an die Kollegen von filb.de die mit uns ein paar Runden gespielt haben und auch an die Damen und Herren von eyesonnintendo.de, welche uns gute Unterhaltung boten.

Geschrieben von: JoKo

Ich bin der Gründer von Mariofans.de und arbeite seit 10 Jahren an diesem Projekt. Seit Kindheitstagen bin ich mit der Super Mario-Welt verbunden. Am liebsten erstelle ich Lösungen zu den verschiedenen Titeln. Ansonsten kümmere ich mich im Hintergrund um alles Organisatorische. Bei Fragen stehe ich über unser Kontaktformular jeder Zeit zur Verfügung.

Bisher keine Kommentare.

Sag uns deine Meinung

Mariofans

Wir sind die größte deutschsprachige Super Mario Fanpage. Hier findest du alles, was du über den kleinen Klempner und seine Freunde wissen musst. Wir bieten umfangreiche Lösungen, etliche Wallpapers, eine riesige Online-Galerie, wunderschöne Soundtracks und natürlich die aktuellen Nachrichten über Super Mario. Nimm dir die Zeit und schau dich in Ruhe um.

Tweets

So kurz vor der heutigen Smash Bros-Direct erreicht uns gerade das Gerücht das das Nintendo 64-Mini heute angekündigt werden soll!
Smash Bros. Direct am Donnerstag um 15 Uhr! https://t.co/9HWAr2h91p
Die Nintendo Direct brachte viele großartige Ankündigungen! Luigi geht 2019 erneut auf Geisterjagd, Toadette als ne… https://t.co/Q8zcE0BSuQ