Yoshi’s Crafted World

Von am

Yoshi’s Crafted World – Review

Der kleine grüne Dino erhält von Nintendo ein weiteres Spiel spendiert. Nach seinem Ausflug in eine verzaubernde Stoffwelt im Jahr 2015, folgt nun ein neues Abenteuer. Diesmal haben sich die Entwickler von dem Konzept eines Diorama inspirieren lassen. Für wen der Titel etwas ist, erfahrt ihr in unserem Review.

Für besonders innovative Spielgeschichten steht Nintendo nicht unbedingt. Und auch dieser Titel ist keine Ausnahme. Baby Bowser und Kamek haben es auf ein antikes Artefakt mit Edelsteinen abgesehen. Beim Versuch dieses zu stehlen, verteilen sich die Edelsteine über die gesamte Welt und nun liegt es an Yoshi diese wieder einzusammeln.

Soweit so unspektakulär, sehen wir über diesen Punkt hinweg, erwartet uns ein Feuerwerk von 2D-Sidescrolling Liebe.
Auffällig ist sofort die Grafik. Wir haben das Gefühl uns in einem überdimensionalen Schuhkarton zu befinden, welcher von links nach rechts erkundet werden muss. Das Besondere hierbei ist, dass Yoshi nun auch mit seiner Umgebung bzw. mit den Objekten im Vorder- oder Hintergrund agieren kann. Die Welt ist dabei aus Pappe und Karton aufgebaut und Alltags-Gegenstände wurden in neue Objekte verwandelt. Strohhalme oder Plastikdeckel werden zu Figuren oder sonstiger Abfall bilden Fische im Hintergrund. Alles scheint dabei miteinander zu harmonieren und wirkt in sich geschlossen. In keines der über 80 Level hatte ich das Gefühl, dass den Entwicklern die Ideen ausgegangen sind.

Und nicht nur das Leveldesign sondern auch die kleinen Herausforderungen im Spiel sind sinnig. So müssen Magnete an Dosen angebracht werden, um weiter nach oben zu kommen. Klopapierrollen werden abgewickelt um den Weg weitergehen zu können etc. pp.

Aufgabe selbst ist es nicht nur, das Ziel zu erreichen sondern es gilt unterwegs auch alles mögliche zu finden und einzusammeln. Wer also großer Freund von solchen Schnitzeljagdaufgaben ist, kommt hier voll auf seine Kosten. So müssen nicht nur 20 versteckte Münzen gefunden werden, sondern es gilt gleichzeitig noch bis zu 7 Grinseblumen zu suchen. Etwas Abwechslung zu den klassischen Level gibt es mit den Boss-Kämpfen die in alter Manier mit Eiern an bestimmten Punkten getroffen werden müssen. Besonders schwierig ist dies jedoch nicht, da die Schwachstellen mehr als offensichtlich sind.
Ich manchen Level gilt es vor Pappmonster abzuhauen und dabei möglichst noch alle Dinge zu entdecken. Und wem das noch nicht reicht, der spielt alle Level einfach erneut und zwar rückwärts. Denn auf der Rückseite jeden Levels haben sich noch 3 Schnuffel-Hunde versteckt die in einer gewissen Zeit eingesammelt werden müssen.

Diesmal ist auch die Weltenreihenfolge nicht starr vorgegeben, sondern ist gibt Abzweige, wodurch andere Level zu erst erledigt werden können.

Wer nicht alleine auf die Jagd gehen möchte, kann auch einen Freund dazu holen und so gemeinsam alle Geheimnisse entdecken. Das sorg jedoch meist mehr für Chaos, als das es wirklich im Spiel voran geht.

Gespielt werden kann entweder mit einem quer gehaltenen Joy-Con oder mit beiden im Controller. Wobei wir es jedoch bevorzugen mit beiden Joy-Cons zu spielen. Für jeden Typen gibt es darüber hinaus unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten der Steuerung (mit welchem Knopf kann gesprungen oder ein Ei geschossen werden etc.), so dass keine Wünsche offen bleiben.
Auch unterwegs macht das Spiel einen guten grafischen Eindruck und lässt sich perfekt steuern.

Einzig großer Kritikpunkt ist die Musik. Diese dudelt zwar in klassischer Yoshi-Melodie vor sich hin, scheint sich dabei aber schnell zu wiederholen. Es gibt einfach zu wenig Abwechslung, schade!

Fazit:
In meinem persönlichen Ranking liegt das Spiel auf Platz 3 der Yoshi-Serie hinter dem SNES-Klassiker und Woolly World. Warum?  Mir ist das Spiel persönlich zu einfach und zu simpel gestrickt. Die Ideen sind wunderbar und harmonieren perfekt miteinander, keine Frage, jedoch hatte ich keine Probleme einen Boss-Kampf zu gewinnen oder eine Grinseblume zu entdecken. Spätestens beim zweiten Durchgang gab es dann 100%-Erfüllung für das Level. Auch die verschiedenen Sticker/Figuren im Hintergrund die es noch gilt im Level zu finden, waren für mich eher lästig, als dass Spielfreude aufkam (dafür waren es dann doch zu viele). Hier hätte ich mir gewünscht, im Level gleich nach allen Dingen gleichzeitig schauen zu können.
Für wen eignet sich jetzt dieses Spiel?
Zum einen für alle Yoshi-Fans die diese Spielart lieben, bzw. für Einsteiger in die Serie und zum anderen für alle Fans von 2D-Sidescrolling Spielen. Im Vergleich zu New Super Mario Bros. U (Deluxe) gibt es hier sehr viel Abwechslung und es motiviert jedes Level zu erkunden. Wer hofft hier ähnlich wie bei Donkey Kong Country Return gefordert zu werden, wird doch etwas enttäuscht.

Positiv

  • wunderbare Grafik
  • simple Steuerung
  • abwechslungsreiche Level
  • 2-Spieler-Modus

Negativ

  • Schwierigkeitsgrad zu leicht
  • Missionen können nicht gleichzeitig beendet werden
  • nervige Musik
8

Geschrieben von: JoKo

Ich bin der Gründer von Mariofans.de und arbeite seit 10 Jahren an diesem Projekt. Seit Kindheitstagen bin ich mit der Super Mario-Welt verbunden. Am liebsten erstelle ich Lösungen zu den verschiedenen Titeln. Ansonsten kümmere ich mich im Hintergrund um alles Organisatorische. Bei Fragen stehe ich über unser Kontaktformular jeder Zeit zur Verfügung.

Bisher keine Kommentare.

Sag uns deine Meinung

Mariofans

Wir sind die größte deutschsprachige Super Mario Fanpage. Hier findest du alles, was du über den kleinen Klempner und seine Freunde wissen musst. Wir bieten umfangreiche Lösungen, etliche Wallpapers, eine riesige Online-Galerie, wunderschöne Soundtracks und natürlich die aktuellen Nachrichten über Super Mario. Nimm dir die Zeit und schau dich in Ruhe um.

Tweets

Es hat dann doch ein wenig gedauert bis wir eine neue Nintendo Direct kommt ABER morgen um 23:00 Uhr ist es dann en… https://t.co/a8RKegQWro
So kurz vor der heutigen Smash Bros-Direct erreicht uns gerade das Gerücht das das Nintendo 64-Mini heute angekündigt werden soll!
Smash Bros. Direct am Donnerstag um 15 Uhr! https://t.co/9HWAr2h91p