Spielen und spielen lassen – So erstellt Ihr Let’s Plays von der Switch aus

Dies ist ein gesponserter Beitrag.

Ihr liebt es nicht nur, selber zu spielen, sondern wollt auch andere daran teilhaben lassen? Dann ist das Let’s Play eine gute Möglichkeit, Spiele mit Eurem ganz persönlichen Weg und mit Eurer ganz eigenen Persönlichkeit zu raffinieren.
Das ist nicht nur perfekt, um Eure Walkthroughs und schönsten Erlebnisse im Spiel aufzuzeichnen, sondern kann sich für Euch sogar finanziell zu einem lukrativen Standbein entwickeln. Aber natürlich braucht Ihr etwas mehr als nur Eure liebste Nintendo Konsole, um auf YouTube zum Sternchen zu werden. Was genau Ihr braucht und wie das funktioniert, erfahrt Ihr hier.

Von der Konsole auf den PC

Zunächst einmal ist das Spielen mit der Nintendo Switch anders als das Spielen direkt auf dem PC. Dort könnt Ihr den Bildschirminhalt nämlich vergleichsweise einfach direkt vom Bildschirm aus aufzeichnen, doch das Zocken an der Konsole bietet Euch auch einen Vorteil: Zeichnet Euer Rechner lediglich das Spiel (und den Ton) auf, muss er deutlich weniger leistungsfähig sein.
Über USB-Video Grabber oder spezielle Capture Card schickt Ihr Bild und Ton der Konsole direkt an Euren Computer und könnt es dort aufzeichnen.
Die entstehenden Videodateien sind groß, Ihr solltet also auf ausreichend Festplattenspeicher achten. Externe Festplatten bieten sich hier an.
Game Capture Cards machen es Euch dabei besonders einfach, in bestmöglicher Qualität aufzuzeichnen. Ihr müsst lediglich das HMDI Kabel der Switch an die Karte anstelle des Fernsehers anschließen und bei vielen Karten habt Ihr auch direkt die Möglichkeit, ein Mikrofon zu verbinden.
Doch nun habt Ihr die Videos auf dem Computer, ein guter erster Schritt, aber eben nur ein erster Schritt. Schließlich haben Zuschauer heute eine andere Erwartungshaltung an die Qualität eines Let’s Plays – deswegen geht es im zweiten Schritt in den Schnitt.

Schneiden, bearbeiten und komprimieren – die Basics

Die Videodateien, die Capture Cards aufzeichnen, sind groß (größer als eine vergleichbare YouTube-Videofile) und das ist für den Schnitt wichtig. Dort braucht Ihr nämlich die bestmögliche Qualität.
Ihr dürft keine Scheu vor Schnittprogrammen haben und wenn Ihr mit kostenlos verfügbarer Software wie dem Windows Movie Maker, iMovie (für Mac), dem Magix Movie Maker und Co. einsteigt, könnt Ihr diese Apps als Übung verstehen. Auch kostenpflichtige Programme und teure Suiten funktionieren im Kern nicht anders, sondern bieten einfach mehr Funktionen.
Viel technisches Know-How braucht Ihr zum Anfang nicht: Ihr importiert Eure Videodateien in einem Projekt, zieht diese in die Timeline und setzt dort die Schnitte bei der gewünschten Folgenlänge.
Habt Ihr noch eine Facecam, so setzt Ihr diese hier als Bild-in-Bild-Funktion ein. Dazu müsst Ihr Euer Gesicht nur über das Spielevideo ziehen und die Größe reduzieren und das Video neu platzieren.
Viele Bearbeitungsfunktionen teurer Suiten werdet Ihr kaum brauchen, schließlich sollen die Zuschauer das Spiel ja so wie in der Aufzeichnung sehen. Einzig wirklich relevante Bildfunktion sind Kontrast und Helligkeit. YouTube codiert Videos recht stark, daher wirken die Bilder oftmals zu dunkel. Für farbenfrohe Spiele wie „Mario+Rabbids“ ist das kein Problem, dunklere, atmosphärische Titel profitieren davon, wenn Ihr sie etwas aufhellt.
Wichtiger aber ist die Arbeit an Eurer Stimme in der Tonspur. Schnittprogramme wie Premiere Elements bieten eine automatische Stimmverbesserung. Das ist im Kern ein Compressor, der die Frequenzen der menschlichen Stimme anhebt und Umgebungsgeräusche absenkt – Ihr seid besser zu verstehen und Euer Mikro rauscht nicht so.
Generell ist Premiere Elements eine gute Mischung aus niedriger Einstiegsschwelle und hoher Professionalität. –Weitere Infos zu Software gibt es in diesen Artikel– Außerdem lernt Ihr so alles, um später auf die Adobe Creative Suite zu wechseln. Ganz kostenlos und extrem professionell ist HitFilm, das sich sogar schrittweise gegen Bezahlung aufrüsten lässt.
Im letzten Schritt wird Euer Video dann so codiert, dass es sich schnell auf YouTube hochladen lässt und keine Qualität verloren geht. Schnittprogramme besitzen heute speziell für YouTube Presets. Um h.264-Codecs und Bitraten müsst Ihr Euch also nicht mehr kümmern.
Allzu viele Effekte braucht Ihr für den Kern des Let’s Plays aber ohnehin nicht. Wollt Ihr Euch austoben, dann solltet Ihr das in einem kurzen Intro und einem Outro mit der Subscription Box tun. Und natürlich braucht ein erfolgreicher Kanal auch einen ansprechenden Channel Trailer, das ist im Schnitt nicht nur eine technische Herausforderung, sondern auch eine dramaturgische. Schließlich wollt Ihr Eure Besucher in wenigen Sekunden in Beschlag nehmen und zum Weiterschauen einladen.

Checklist fürs Let’s Play – das braucht Ihr wirklich:

– Konsole
– Capture Card
– PC/Mac zum Speichern und Schneiden
– Externe Festplatten zur Datensicherung
– Ein gutes (!) Mikrofon für Eure Stimme –Anleitung zum Microfon-Testen
– Optional eine Facecam
– Ein Schnittprogramm zum Bearbeiten und Codieren Eurer Videos
– Schnelle Internetverbindung für einen zügigen Upload

Manchmal ist weniger mehr

Wenn Ihr Euch beliebte Let’s Plays anschaut, werdet Ihr bereits festgestellt haben, dass ein gutes Video nicht viel Drumherum braucht. Gutes Bild und guter Ton sind die wichtigsten Grundvoraussetzungen für ein gelungenes Video, das Eure Zuschauer genießen können.
Und im Zweifelsfall soll ja auch Euer Inhalt und Euer Spaß am Spiel für sich sprechen und nicht Eure an Hitchcock angelehnte Schnitttechnik…






  • JoKo

    Geschrieben von: JoKo

    Ich bin der Gründer von Mariofans.de und arbeite seit 8 Jahren an diesem Projekt.
    Am liebsten erstelle ich Lösungen zu den verschiedenen Mario-Titeln.
    Ansonsten kümmere ich mich im Hintergrund um alles Organisatorische.
    Bei Fragen stehe ich über unser Kontaktformular jeder Zeit zur Verfügung.

    Bisher keine Kommentare.

    Sag uns deine Meinung

    Mariofans

    Wir sind die größte deutschsprachige Super Mario Fanpage. Hier findest du alles, was du über den kleinen Klempner und seine Freunde wissen musst. Wir bieten umfangreiche Lösungen, etliche Wallpapers, eine riesige Online-Galerie, wunderschöne Soundtracks und natürlich die aktuellen Nachrichten über Super Mario. Nimm dir die Zeit und schau dich in Ruhe um.

    Tweets

    Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk? In Zusammenarbeit mit Nintendo verlosen wir 2x Mario & Luigi: Superstar... https://t.co/mtztmSBUpc
    Ihr habt die Nintendo Direct verpasst? Kein Problem! https://t.co/7SlkG8ufTS
    Noch keine Switch und Mario Fan? Dann ist dies wohl die beste Verführung sich eine Nintendo Switch anzuschaffen! https://t.co/m0uxL4WZIn