Super Mario Bros.: The Lost Levels

Von am

Super Mario Bros. 2: The Lost Levels

Super Mario Bros. 2: The Lost Levels hatte ich damals das erste Mal im Rahmen von der Spielesammlung Super Mario All-Stars spielen dürfen, dass dieser Titel ursprünglich nur für das NES erhältlich war, war mir damals nicht bewusst. Wir Europäer bekamen hingegen mit Super Mario Bros 2 ein ganz anderes Spiel und damit ein Versions-Wirr-Warr erster Klasse.

Auch bei diesem Spiel ist die Geschichte total Mario-typisch: Bowser hat wieder mal Prinzessin Toadstool gekidnappt und Marios Ziel ist es, sie aus den Klauen des Bösen zu befreien. Dabei muss sich Mario den Weg durch acht Welten mit jeweils vier Levels kämpfen.

Das Spiel

Der Spielbildschirm enthält außer dem eigentlichen Level nur wenige andere Informationen, die man auf der oberen Seite sehen kann. Oben links kann man ablesen, welche Punktzahl man aktuell hat, die sich aus dem Sammeln von Münzen, dem Besiegen von Gegnern, dem Zerstören von Blöcken und der Zeiten ergibt, die man zum Schluss eines jeden Levels noch übrig hat. Rechts daneben sieht man, wie viele Münzen man gesammelt hat. Sobald man 100 Münzen sammelt, leert sich die Anzeige wieder und man bekommt ein Extraleben. Daneben sieht man, in welchem Level man sich befindet (z.B. 5-3 steht für den dritten Level in der fünften Welt). Oben rechts in der Ecke sieht man auch noch, wie viel Zeit einem noch übrig bleibt, um den Level abzuschließen.

In den einzelnen Levels gibt es einige Gegenstände, die von großer Bedeutung sind. Es gibt die Fragezeichen-Blöcke: Wenn man gegen diese springt, bekommt man eine Münze oder manchmal sogar ein nützliches Item. Als Mario kann man einen Pilz bekommen, der einen zum Super Mario anwachsen lässt und als Super Mario kann man eine Feuerblume sammeln, mit der man zu Feuer Mario wird und Gegner auch mit Feuerblöcken aus der Ferne treffen kann. Manchmal sind diese Blöcke aber auch versteckt und werden erst sichtbar, wenn man gegen sie springt. Weiterhin gibt es normale Blöcke, die man als Super Mario oder Feuer Mario durch Anstoßen zerspringen lassen kann. Auch sind über die ganzen Levels verteilt, von denen man einige auch betreten kann.

Zu einem Spiel gehören aber auch Gegner. Darunter gehören zum Beispiel Koopa, Gumba, Kugel-Willi, Gumba, Cheep Cheep und Blooper. Eine Großzahl dieser Gegner kann man durch Draufspringen und Treffen eines Feuerballs außer Gefecht setzen, jedoch funktioniert dies nicht bei allen Gegnern. Oft stellen diese Gegner eine große Schwierigkeit dar, und wenn man als Mario gegen sie läuft, verliert man ein Leben. Am Anfang stehen einem nur drei Leben zur Verfügung, man sollte demnach ziemlich vorsichtig bei den Gegnern sein. Wenn man alle Leben verliert, kommt man zum Game Over-Bildschirm.

Nicht alle Levels haben dasselbe Design: Neben den Levels, die sich in „freier Natur“ abspielen, gibt es auch Höhlen- und Unterwasser-Levels. Der Ende jedes Levels gleicht sich jedoch immer: Wenn Mario gegen die Stange mit der Fahne am Ende eines Levels springt, zieht er die Flagge mit nach unten und läuft in die Burg hinein, wo er dann ins nächste Level kommt. Der letzte Level jeder Welt spielt sich jedoch immer in einem von Bowsers Burgen ab, wo er auch am Ende steht und versucht, Mario den Weg zu versperren. Schafft man es jedoch auf die andere Seite von Bowser, löst sich die Plattform auf, auf der er steht, und er fällt in die Lava.

Ein billiges Remake oder eine Neuheit?

Wer bis hierhin gelesen hat und das erste Super Mario Bros. kennt, wird wohl denken, dass es zwischen diesem Spiel und seinem Nachfolger keine grundlegenden Unterschiede gibt. Dies stimmt aber nur teilweise! Super Mario Bros. 2: The Lost Levels beinhaltet auch einige Neuheiten:
Natürlich hat ein anderes Spiels auch andere Levels, doch die Schwierigkeit des Spiels übertrifft die seines Vorgängers um ein Weites. An einigen Stellen kann man denken, dass man nur unmöglich weiterkommt, doch man muss meistens versteckte Blöcke finden, um weiterzukommen.
In manchen Levels taucht der Wind auf, welcher Sprung- und Flugverhältnisse verändert: Man kann temporär weiter springen, wenn der Wind weht, was manchmal sogar von Nöten ist.
Es tauchen nicht nur Pilze, sondern neuerdings auch Giftpilze auf! Man sollte sich vor denen hüten, weil sie denselben Effekt haben als wenn man einen Gegner berührt. Man kann aber den Giftpilz gut vom normalen Pilz unterscheiden, weil er etwas dunklere Farben aufweist.
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger soll man sich keine Sorgen machen, wenn man all seine Leben verloren hat, da man die Welt beliebig oft wieder von vorne starten kann.
Es gibt, wie auch schon im ersten Super Mario Bros., Warps, aber diese zeigen sich nicht immer zwanghaft als vorteilhaft: In Level 3-1 beispielsweise gibt es einen Warp, der einen wieder in die erste Welt zurückschickt!

Fazit

Für Anfänger ist Super Mario Bros. 2: The Lost Levels schon ein sehr schwieriges Spiel, das den Spieler sehr gut frustrieren kann, aber auch erfahrene Spieler werden auf ihre Kosten kommen und sich an diesem Spiel die Zähne ausbeißen. Super Mario Bros. 2: The Lost Levels ist meiner Meinung nach eines der schwierigsten Jumper-Spiele das es je gab!






  • Melvin

    Geschrieben von: Melvin

    Ich bin bei MarioFans DE sowas wie die rechte Hand vom Admin und arbeite seit 2013 mit.
    Ich schreibe Beiträge, betreue die Social-Media Kanäle und tüftel im Hintergrund an einige interessanten Projekten.

    Mariofans

    Wir sind die größte deutschsprachige Super Mario Fanpage. Hier findest du alles, was du über den kleinen Klempner und seine Freunde wissen musst. Wir bieten umfangreiche Lösungen, etliche Wallpapers, eine riesige Online-Galerie, wunderschöne Soundtracks und natürlich die aktuellen Nachrichten über Super Mario. Nimm dir die Zeit und schau dich in Ruhe um.

    Tweets

    Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk? In Zusammenarbeit mit Nintendo verlosen wir 2x Mario & Luigi: Superstar... https://t.co/mtztmSBUpc
    Ihr habt die Nintendo Direct verpasst? Kein Problem! https://t.co/7SlkG8ufTS
    Noch keine Switch und Mario Fan? Dann ist dies wohl die beste Verführung sich eine Nintendo Switch anzuschaffen! https://t.co/m0uxL4WZIn